Fortis | goes space

FORTIS_B-42_Official_Cosmonauts_Chronograph_in_der_Schwerelosigkeit_in_Cupola_an_Bolrd_der_ISS

FORTIS_B-42_Official_Cosmonauts_Chronograph_in_der_Schwerelosigkeit_in_Cupola_an_Bolrd_der_ISSAm 28. Mai 2014 (21:56 Uhr MESZ) geht es für ESA-Astronaut Alexander Gerst als elfter Deutscher vom legendären Weltraumbahnhof in Baikonur für 166 Tage ins All.

An Bord der internationalen Raumstation ISS wird er diverse Life-Science-Experimente im Rahmen der ESA-Mission „THE BLUE DOT“ durchführen.

An den Handgelenken der Weltraumfahrer kommt die 3. Generation des Official Cosmonauts Chronographen von Fortis mit in die Schwerelosigkeit, autorisiert von der russischen Weltraumagentur FSA Roscosmos.

Das bis 200 Meter wasserdichte Edelstahlmodell mit Automatikwerk ist auch auf der Erde zu haben – für 2.650 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *