Harry Winston | 600.000 am Handgelenk

Harry Winston Histoire de Tourbillon 4Wenn es um die  avantgardistischsten Uhren der kommenden Baselworld geht, darf der Name Harry Winston nicht fehlen. 2013 zeigt die mittlerweile von der Swatch Group einverleibte Edelmarke das vierte Exemplar der hochexklusiven Histoire de Tourbillon Kollektion.

In dessen Gehäuse aus Weißgold und der Material gewordenen Eigenkreation „Zalium“ arbeitet unter anderem ein technisch extrem komplexes Drei-Achsen-Tourbillon. Insgesamt 345 Einzelteile umfasst die zeitmessende Mechanik. Darüber liegt eine nach Harry Winston Maßstäben fast schon zurückhaltend gestaltete Anzeige: Das dreidimensionale Zifferblatt ist teilweise geöffnet um Einblicke in die Tiefen des Werks zu gewähren. Über dem Tourbillon wölbt sich hingegen eine Kuppel aus bombiertem Saphirglas und bildet den Höhepunkt der Landschaft.

Lediglich 20 Exemplare des Modells werden gefertigt. Wie auch bei den Vorgängern liegt der Preis in besonderen Sphären – über 600.000 Euro sind für eines der Stücke fällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *